Getriebe-Reparatur

Was ist der Unterschied zwischen Reparatur und einer Generalüberholung?

Bei kleineren Getriebeschäden führen wir auch gezielte Reparaturen durch.

Dabei werden nur die offensichtlich defekten Teile gewechselt. Die Reparatur erfolgt nach Aufwand. Nur bei Getrieben, die nicht einen hohen Verschmutzungsgrad aufweisen, ist eine Reparatur überhaupt möglich. In diesem Fall kann aus Preisgründen der Drehmomentwandler eventuell wieder verwendet werden.

Bei einer Generalüberholung wird das Automatikgetriebe komplett zerlegt und einer gründlichen Reinigung unterzogen. Danach erfolgt eine Fehlerdiagnose. Die defekten Teile werden ersetzt. Die einzelnen Baugruppen werden sorgfältig überprüft und montiert.

Der Drehmomentwandler wird entweder getauscht oder instandgesetzt. Der Schaltschieber bzw. die Mechatronik wird auf speziellen Schaltschieber Testständen auf Funktion und Leistung getestet. Danach werden alle Baugruppen wieder zu einem funktionsfähigen Getriebe zusammen montiert.
Vor Auslieferung wird das Getriebe auf einem unserer Getriebetestständen überprüft.

Die Überholung erfolgt zum Festpreis, sofern keine Gehäuseschäden vorliegen.

Sämtliche Verschleißteile werden gewechselt, ungeachtet dessen, ob diese Teile noch funktionsfähig sind oder nicht. Zu diesen Teilen gehören:

  • Alle Papierdichtungen
  • Alle Gummiringe
  • Alle Dichtlippen
  • Alle Teflon- und / oder Stahldichtringe
  • Alle Wellendichtringe
  • Alle Kupplungsreib- und Stahllamellen
  • Flexible Bremsbänder
  • Getriebeölfilter
  • Drehmomentwandler